TAREK EHLAIL | REGISSEUR

Tarek Mohammed Mahmud Ehlail. 1981 im Saarland geboren, als Sohn einer deutschen Mutter und eines palästinensischen Vaters. Nach Abschluss der Schullaufbahn erfolgt im Jahre 2000 der Arbeitsantritt in den AK47 Piercingstudios. Zeitgleich Wettkampf Karriere im Boxsport.

2002 Umzug nach Hamburg. Von dort geht es auf zahlreiche Fernreisen. Die Eindrücke und das Erlebte wird in ersten, unkonventionellen Filmprojekte festgehalten. In Tokio, Hawaii, Las Vegas, Kuba, Dubai, Vietnam, Kalkutta uva. entsteht Dokumentarisches, Wahnwitziges, Sinnfreies. Bald darauf Rückkehr ins Saarland, Übernahme beider Piercingstudios als Inhaber. Aus den Weltreisefilmen entsteht der dokumentarische Erstling «BONOBO» welcher auf zahlreichen Independent Festivals gezeigt wird.

 

2003 wird aus diesem Impuls heraus die Produktionsfirma «Sabotakt Filme» gegründet. Zeitgleich entsteht die Kampfsportgruppe «Sabotakt Fight Club».

 

2008 erscheint mit «CHAOSTAGE – We are Punks!» das Kinodebüt, zwei Jahre später «GEGENGERADE – Niemand siegt am Millerntor!» und damit der endgültige Umzug nach Hamburg. Sabotakt Filme wächst und produziert nun auch Musikvideos, Dokumentarfilme und Werbung.  

 

2013 reflektiert er die Zeit Im Piercingstudio in dem Brachialsachbuch «PIERCING IS NOT A CRIME», das im Schwartzkopf Verlag erscheint.

 

Zeitgleich beginnt die Nebentätigkeit als Türsteher auf Sankt Pauli, sowie die Vorbereitung des dritten Kinofilms «VOLT», welcher 2016 auf dem FILMFEST MÜNCHEN Premiere feiert.